Alte Stadt neu denken.

Der Startschuss für die Altstadtsanierung im Bereich Rathausumfeld und Hauptstraße begann bereits im Jahr 2004.  In einem groß angelegten Sanierungsprogramm wurden der Rathausvorplatz, die Straße vom Rathaus bis zur alten Rheinbrücke mit den Anlagen am Wehrturm und der Andelsbachstraße komplett umgestaltet. Der fußgängerfreundliche Zugang zwischen der B34 auf das Niveau des Rathausvorplatzes einschließlich Anbindung der bislang ungenutzten Flächen im Bereich des Wehrturms waren die Hauptbestandteile der Projektvorgaben.

Die wichtigsten Fakten.

Objekt: Altstadtsanierung Hauptstraße / Rathausumfeld Laufenburg

Bauherr: Stadt Laufenburg

Planung / Bauleitung / Ingenieurbau / Freianlagen: TILLIG Ingenieure GmbH

Bepflanzungskonzept: TILLIG+Partne mit Grün- und Freiraumplanung Burkhard

Tragwerksplanung: TILLIG+Partner

Die ganze Geschichte

Die Schaffung neuer Freiräume einschließlich Parkplatzgestaltung in direktem Rathausumfeld waren wichtige Vorgaben für das Sanierungskonzept.
In diesem Zusammenhang wurden die gesamten Ver- und Entsorgungsleitungen neu geordnet und angelegt. Die vorhandenen Mischsysteme wurden in Trennsysteme umgebaut.

 

Die neu erstellten Stützmauern wurden überwiegend aus dem vor Ort gewonnenen Gesteinsmaterial gefertigt. Die Oberflächen der Erschließungsanlagen wurden als Natursteinpflaster passend zu den historischen Fassaden und dem unverwechselbaren mittelalterlichen Laufenburger Flair ausgeführt.

 

Ein ganz neues Bild ist mit der Sanierung des historischen Wehrturms und der parkähnlichen Anlage oberhalb des Rathausplatzes entstanden. Im Zuge der Sanierung wurde der denkmalgeschützte Turm wieder begehbar gemacht.

 

Auch ein optimiertes Beleuchtungskonzept für Fußwege, Freianlagen und Wehrturm wurde im Zuge der Projektbearbeitung umgesetzt. Die Leuchten erzeugen ein warmes Licht auf die Straßenflächen und die Häuserfassaden und fügen sich hervorragend in das Stadtbild ein.

 

Die Gesamtinvestitionskosten für die Maßnahmen im Rathausumfeld betrugen ca. 1,5 Millionen Euro. Ca. 30% des Budgets flossen aus dem Landessanierungsprogramm in diese Maßnahme ein. Pünktlich zur Altstadtweihnacht im Dezember konnte die Gesamtanlage feierlich eingeweiht werden.

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu diesem Projekt oder ein ähnliches Vorhaben? Kontaktieren Sie gerne unseren Ansprechpartner für diese Referenz.

 

Ralf Mülhaupt
Geschäftsführer / Inhaber

Telefon +49 7751 8307-0
referenzen@tillig-ingenieure.de